Sanierung des Elternhauses

Dieses Thema im Forum "Architektur und Bauen" wurde erstellt von marly465, 16 Februar 2017.

  1. marly465

    marly465 Homedesigner

    Hallo,
    mein Vater will das Haus umbauen lassen. Entweder es wird so gut dass es als Altersresidenz genutzt werden kann oder es wird eben (hoffentlich ) gewinnbringend verkauft!
    Das Problem ist natürlich die Kosten sollen so gering wie möglich ausfallen!
    Der Bau an sich ist zwar solide, aber echt nicht modern.
    So ein richtig schöner 60er Jahre Flachdachbau. Da kann man vielleicht noch ne schöne Dachterrasse drauf setzen?
    Die eigentlich Problem ist die raumaufteilung an sich. Super eng und dunkel alles!
    Ich wurde jedenfalls nicht einziehen. Momentan!
    Habt ihr schöne Ideen oder super verrückte Vorschläge zu dem Thema?
  2. woodmood

    woodmood Homedesigner

    Hallo du,

    das klingt ja schon auch spannend. Ich weiß nur nicht genau wie hoch dein / euer Budget ist? Also das klang ja jetzt schon so als ob ihr das Haus zusammen umbauen wolltet?
    Soll das denn jetzt diesen Sommer passieren?o_O

    Zum Thema Kosten kann ich nur sagen; man zahlt eh immer mehr als geplant!
    :p

    Wenn die Räume von innen so dunkel sind, dann würde ich vorschlagen ein Dachfenster einzubauen. Da müsst ihr nicht zu viel an der Raumaufteilung arbeiten, aber es gibt trotzdem mehr Licht.
    Da gibt es verschiedenste Möglichkeiten, schau doch mal bei
    http://jet-gruppe.de/jet-tageslicht-rwa-lichtkuppeln-lichtbaender.html nach. Vielleicht könnten die euch ja beraten?;)
  3. Wolle

    Wolle Homedesigner

    Vielleicht ein paar Wände einreißen und dadurch mehrere kleine Räume zu einem großen verbinden?
  4. SaBiene

    SaBiene Gast

    Hallo zusammen,
    so ein größeres Sanierungsprojekt ist meist nicht ganz einfach - sowohl in der Planung als auch in der Durchsetzung. Oftmals muss eine Vielzahl von Handwerkern aus verschiedensten Gewerkschaften beauftragt und anschließend koordiniert werden. Das bedarf viel Planungsarbeit und braucht jede Menge Zeit und Geduld. Bei einer Altbausanierung solltest du dir inbesondere über den Energieeffizienzfaktor Gedanken machen. Vor allem in Zeiten explodierender Heizkosten ist das ein enorm wichtiger Aspekt geworden. (Hintergrundgedanke: Kosteneinsparung!) In eurem Falle wäre es kein schlechter Gedanke, sich während der Sanierungsarbeiten an einen festen Ansprechpartner zu wenden, der das ganze Projekt mit betreut, und sich ggf. auch über die Komplettabwicklung von Versicherungsschäden kümmern kann. Die THM Bau kümmert sich unter anderem um solche Großprojekte. Liebe Grüße und viel Erfolg :)
  5. ElenaLa

    ElenaLa Homedesigner

    Schließe mich da SaBiene an und wenn man es nicht alles selbst machen möchte kostet das sehr viel Geld,
  6. miss_flower

    miss_flower Homedesigner

    Guten Morgen zusammen!

    Deine Überlegungen zur Sanierung deines Elternhauses sind doch schon recht vernünftig und interessant. Besonders der Gedanke mit der Dachterrasse hat meine Aufmerksamkeit sofort gepackt! Denn ich finde Dachterrassen super schön und toll. Ich kann mir nichts schöneres vorstellen, als an einem lauen Sommerabend mit einer Flasche Wein auf der Dachterrasse zu sitzen und zu beobachten, wie die Sonne immer weiter unter geht... herrlich.
    Wenn man Gebäude oder Immobilien sanieren möchte, muss man in den meisten Fällen externe Unternehmen damit beauftragen. Denn ich gehe davon mal aus, dass nicht jeder Privathaushalt in der Lage ist komplizierte Sanierungsarbeiten durchzuführen. Geschweige davon, dass man die notwendigen Arbeitsgerätschaften zur Verfügung hat. Meine Eltern haben vor gut 2 Jahren sanieren lassen und haben mit bohrtechnik-westerwald.de zusammengearbeitet. Und nun wohnen sie insgesamt schon mindestens 40 Jahre in dem Haus und sind immer noch über glücklich.

    Ganz viele liebe Grüße!
  7. Reak1982

    Reak1982 Homedesigner

    Ich mag es auch, wenn man eher auf wenige dafür aber größere Räume setzt.
  8. mariola

    mariola Homedesigner

    Wenn man sich schon auf so ein Projekt einlässt dann sollte man das auch alles absichern.
    Habt ihr dieses Haus denn versichert und wie seid ihr schon vorangekommen ?

    Ich finde es sehr wichtig, dass wenn etwas passiert dass dies auch abgesichert ist.
    Habe mir bei http://www.eigenheime.org/gebaeudeversicherung/ zum Bsp Infos gesucht zu einer Gebäudeversicherung, die kann ich euch ebenso ans Herz legen.

    Hoffe aber natürlich auch, dass bisher bei dir alles gut läuft :)
  9. Werner71

    Werner71 Homedesigner

    So aus dem Stegreif ist das natürlich schwer...was sagt denn dein vater zu den Plänen?
  10. kamilica

    kamilica Homedesigner

    Wie weit bist du den damit?
  11. Leo_25

    Leo_25 Homedesigner

    Würde mich auch mal interessieren! :)
  12. Twinx

    Twinx Homedesigner

    Hast du es geschafft?
  13. nory33

    nory33 Homedesigner

    Vielleicht ein paar Wände einreißen und dadurch mehrere kleine Räume zu einem großen verbinden?
  14. ViviN

    ViviN Homedesigner

    Wir haben auch saniert und eine Wärmepumpe als Heizung gewählt. Es lohnt sich. Es gibt viele verschiedene Arten von Wärmepumpen, aber alle arbeiten nach dem gleichen Grundprinzip - der Wärmeübertragung. Dies bedeutet, dass das Gerät nicht Kraftstoff verbrennt, um Wärme zu erzeugen, sondern Wärme von einem Ort zum anderen transportiert. Es gibt einen Schlüssel, um dies alles zu erreichen - Wärme fließt natürlich bergab. Dies bedeutet, dass es dazu neigt, sich von einem Ort mit hoher Temperatur zu einem Ort mit niedrigerer Temperatur zu bewegen. Ziemlich einfach. Eine Wärmepumpe verbraucht mit einer kleinen Energiemenge diesen Prozess in den Rückwärtsgang, zieht Wärme aus einem Bereich mit relativ niedriger Temperatur und pumpt sie in einen Bereich mit höherer Temperatur. Mehr über Wärmepumpen erfährt man unter https://www.eichholz-hc.com
  15. Buthow

    Buthow Homedesigner

    Wenns dir nicht gefällt, würde ich einfach nicht einziehen. Aber was ist denn jetzt daraus geworden?
  16. pieter

    pieter Homedesigner

    Das erinnert mich an unsere Sanierung vor einiger Zeit, eigentlich hatten wir uns das deutlich einfacher vorgestellt, aber als wir gemerkt haben, dass einige Wände feucht waren, standen wir erstmal vor ein paar Probleme, denn mit feuchten Wänden, braucht man nicht weiter machen. Haben uns dann mal die Abdichtungen des Gebäude angeschaut und durch die Hilfe von https://www.elektroosmose-mauertrockenlegung.de/gebaeudeabdichtung-bauwerksabdichtung ein paar genau geprüft und dann auch die Ursache gefunden. Als diese behoben war, hats noch ein paar Wochen gedauert bis die Wände richtig trocken waren und die Sanierung konnte weiter gehen.
  17. Guckguck78

    Guckguck78 Homedesigner

    Bei einer Sanierung solltest du auf jeden Fall auch die schönen Optionen denken, die man mit Natursteinmaterialien hat (Infos).
  18. damian7

    damian7 Homedesigner

    Eine schöne Holzfassade mit versteckter Befestigung würde das Haus mit Sicherheit etwas moderner aussehen lassen. Verdeckte Befestigungselemente für Wandpaneele werden ohne sichtbare Schrauben an der Unterkonstruktion befestigt. Stattdessen werden die Holzplatten mit Clips und / oder Schrauben installiert, die hinter der Vorderseite der Platte angebracht sind. Die Holzplatten können normalerweise vertikal oder horizontal installiert werden, und Optionen wie Prägen und Variieren der Pfannenbreiten ermöglichen praktisch unbegrenzte Gestaltungsflexibilität. Bei Projekten, bei denen Ästhetik wichtig ist, ist es schwer, die sauberen, ununterbrochenen Linien zu übertreffen, die verdeckte Befestigungselemente für Wandpaneele bieten.Mehr Infos gibt es unter http://www.fassadenclips-kaufen.de
  19. LarsHemmlich

    LarsHemmlich Homedesigner

    Wir haben bei uns kürzlich eine kleine Sanierung vorgenommen, aber nicht zu Hause bei mir, sondern bei mir in der Firma.
    Haben eine Fugensanierung Industrieboden gemacht, war auch echt schon an der Zeit, nicht, dass sich der Boden noch weiter verschlimmert.
  20. Balaban

    Balaban Homedesigner

    Bin auf deine Frage hier im Forum gestoßen und mich interessiert es, ob du denn eine Firma für die Sanierung deines Elternhauses gefunden hast? Willst du vielleicht die Sanierung selber machen?

    Da kann ich dir empfehlen die Sanierung besser von einem Profi, also von einer Firma für Sanierungen zu machen. Das alte Familienhaus meiner Eltern habe ich auch letztens saniert und renoviert, wo ich es jetzt zur Vermietung freigebe.

    Hier auf diesem Link kannst du die Firma ATG Sanierung finden, wo du verschiedene Leistungen ihrer Firma finden und beantragen kannst. Sie bieten Leistungen wie Badsanierung, Fliesenlegen, Fassadendämmung, Haussanierung und vieles mehr.

    Hoffe, dass ich dir damit bisschen weitergeholfen habe, wie du mit der Sanierung am besten vorgehen kannst. Viel Glück mit dem, was du auch vorhast!

Die Seite empfehlen