Pflegekraft für zu Hause gesucht

Dieses Thema im Forum "Homedesign Cafe" wurde erstellt von Balaban, 26 September 2018.

  1. Balaban

    Balaban Homedesigner

    Hallo,
    kann mir jemand von euch behilflich sein, wo ich eine gute Pflegekraft für meine Oma finden kann, die vor einiger Zeit einen Schlaganfall bekommen hat und daher gepflegt werden muss.

    Mit freundlichen Grüßen
  2. kamilica

    kamilica Homedesigner

    Schon mal bei der Krankenkasse gefragt?
  3. Twinx

    Twinx Homedesigner

    Für wie viel brauchst du eine Pflegekraft und hoffe, dass ich dir ein wenig dabei weiterhelfen kann. Vor kurzem haben wir auch eine Pflegekraft aus Polen beantragt. Genauer bei pflegezuhause.info und da haben wir eine 24 stunden pflege ganz leicht und schnell beantragt.

    Der Preis hängt von den Deutschkenntnissen der Pflegekraft aus und wir haben 2300 für eine Pflegekraft mit mittleren Deutschkenntnissen beantragt. Wir waren sehr zufrieden und daher würde ich dir empfehlen einen Blick auf ihr Angebot zu werfen, sicherlich werden sie auch etwas für dich im Angebot haben und hoffe, dass ich dir hilfreich war!

    Mit freundlichen Grüßen
  4. pieter

    pieter Homedesigner

    Du solltest mal der Krankenkasse nachfragen, die haben meistens die Adressen. Kann aber auch sein, dass sie niemanden empfehlen dürfen. Einfach mal nachfragen.
  5. Ansted

    Ansted Homedesigner

    Frage mal eine Agentur an, die können dich dann beraten!
  6. Glenn322

    Glenn322 Homedesigner

    I want to share with you the contacts of beautiful girls. I myself am their regular customer. And I can say with confidence that the girls https://escortlisbon.info will be able to satisfy absolutely any man. Will bring to life any of your sexual fantasies.
  7. Leo_25

    Leo_25 Homedesigner

    Hallo,

    Das tut mir erstmal sehr leid für deine Oma! Ich denke du hast hier schon einige gute Tipps bekommen, was die Pflege für deine Oma angeht. Da wirst du bestimmt fündig. Meine Opa ist leider auch pflegebedürftig und wir haben ihm deshalb, zusätzlich zu einer Pflege, Möbel gekauft, welche in einfach in seinen täglichen Aufgaben unterstützen. Das würde ich dir auch empfehlen.

    Wie haben ihm beispielsweise ein Sessel mit Aufstehhilfe gekauft. Er ist in der Höhe verstellbar, somit erleichter es ihm das Aufstehen und Hinsetzen und er brauchst keine Hilfe dabei. Dasselbe gilt für Bett, welches auch verstellbar ist. Es erleichtert auch die Arbeit der Pflegerin. Wir haben die Sachen auf Anraten einer Bekannten hier bestellt: https://www.seeger-gesundheit.de/. Ich wollte dir nur mal davon berichten, weil ich glaube, dass das auch den Alltag deiner Oma erleichtern kann,

    Ich wünsche dir und deiner Oma alles Gute!

    LG!
  8. Karin2016

    Karin2016 Homedesigner

    Hallo Balaban,
    schau mal online unter Woofoxx nach, da findet du viele Betreuer für ältere Menschen in deiner Nähe. Meine Eltern haben dieses Jahr meine Oma bei sich zuhause aufgenommen, da sie auch ganz plötzlich sehr krank wurde. Sie haben eine Betreuung für sie gefunden, die sich jeden Tag für ein paar Stunden um Oma kümmert. Es klappt eigentlich ganz gut, so dass meine Eltern normalen zur Arbeit gehen können und keinen Stress wegen der kranken Oma im Haus haben.
    Bei uns wird auch ein Teil der Kosten von der Krankenkasse übernommen. Da sollte man sich vorher gründlich informieren, welche Möglichkeiten es gibt.
    Grüße
  9. mariola

    mariola Homedesigner

    Seid ihr denn nun letztendlich zu einer Entscheidung gekommen wenn es um eine passende Pflegekraft geht ?
    Wenn man sich nach einer umsieht dann muss man auf jeden Fall schauen, dass die Kräfte auch kompetent sind und wie die mit alten Personen umgehen denn es gibt leider Gottes immer noch viele Kräfte die ihren Beruf wohl nicht so ganz verstanden haben.

    Wir haben auch nach einer 24 Stunden Betreuung für meine Tante gesucht und sind dabei dann auch auf verschiedene Informationen gestoßen.
    Aber die haben echt gute Leistungen geboten aber auch die Kosten halten sich da in Grenzen. Passt also alles zusammen.

    Man kann auch einen Vergleich machen wenn man einen besseren Überblick bekommen will.
  10. Stefngans

    Stefngans Homedesigner

    Hi alle zusammen, hi Balaban!

    Zunächst mal tut es mir für deine Oma auch leid!
    Es ist eine schwierige Phase, denn plötzlich muss man sich nach den einzelnen Möglichkeiten oder Pflegekräften umschauen.
    Wir hatten leider eine ähnliche Situation.
    Am Ende entschieden wir, dass wir alle zusammen unseren Angehörigen selbst betreuen.
    Uns war von vornherein klar, dass es Tage geben wird, an denen keiner Zeit hat.
    Nach reichlicher Recherche fanden wir die Verhinderungspflege als Lösung des Problems.

    Viele Grüße
  11. Marie25

    Marie25 Homedesigner

    Und warum dann doch eine Pflegehotel? Das widerspricht sich doch in deiner Kernaussage.
  12. kamilica

    kamilica Homedesigner

    Eigentlich habe ich da etwas mehr zu sagen.

    Um ehrlich zu sein, man sollte über alles nötige mit der Oma reden. Wenn sie irgendwelche Wünsche hat, dann sollte man diese auf jeden Fall erfühlen. Persönlich habe ich es auch so für meine Oma gemacht und kam am Ende sehr gut zurecht damit. Ich konnte für sie sorgen und ermöglichen, dass sie keine Pflegekraft braucht oder halt in Altersheim geht.

    Ich muss zugeben, sowas wünsche ich mir mal auch wenn ich alt bin. Kein Altersheim, keine Pflegekraft, nur meine Kinder da. Genau aus diesem Grund mache ich eine Vorsorgevollmacht und auch, damit ich sicher sein kann, dass eine vertraute Person da sein wird.
    Sowas sollte jeder machen, doch erstens sollte man eine gute Quelle finden und sich darüber schlaumachen.
    Vielleicht hilft das hier ?

    MfG

Die Seite empfehlen