Keller zu feucht

Dieses Thema im Forum "Heimwerkern & Renovieren" wurde erstellt von urust, 12 Februar 2018.

  1. urust

    urust Homedesigner

    Hallöchen,
    ich habe ein kleines Problem in meinem Haus. Kurz ein paar Daten zu unserem Haus:
    - Es ist ein Altbau
    - Der Keller ist ein Gewölbekeller der sehr viel Feuchtigkeit zieht
    - Renovierungen scheitern am Denkmalschutz
    Das Problem befindet sich wie erwartet im Keller. Dieser ist viel zu feucht und auch nur schwer trocken zu bekommen. Ich bin handwerkstechnisch überhaupt nicht begabt und habe keine Ahnung was ich nun machen soll. Renovieren darf ich ihn nicht, da der komplette Keller unter Denkmalschutz steht. Wie bekomme ich denn nur den Keller trocken? Ich habe Angst, dass der Schimmel sich in die oberen Stockwerke ausbreiten kann.
  2. Mjolsorarc

    Mjolsorarc Homedesigner

    Hi urust,

    das mit dem Denkmalschutz ist ja wohl lächerlich! Wie soll den sowas unter Denkmalschutz gestellt werden (nicht falsch verstehen, ich glaube dir, aber unsere Behörden sind manchmal echt bescheuert). Also an deiner Stelle würde mir der Denkmalschutz an meinen vier Buchstaben vorbei gehen. Ich würde alles machen, was gemacht werden muss um den Keller trocken zu bekommen und eventuell den Schimmel zu entfernen. Du musst doch damit leben und nicht der bescheuerte Denkmalschutz. Da könnte ich mich wieder richtig aufregen. Ich hatte so ein ähnliches Problem mit dem Haus meiner Eltern. Echt Wahnsinn was da so manchmal abgeht.
  3. Madarkes

    Madarkes Homedesigner

    Hallo Zusammen,

    ich kann deinen Unmut zum Teil verstehen Mjolsorarc. Aber nichts desto trotz, muss das Problem behoben werden. Also so etwas muss schleunigst mit einem Luftentfeuchter behoben werden. Diese Geräte sind vielseitig einsetzbar. Ich glaube zwar nicht, dass sich der Schimmel bis in die oberen Stockwerke ausbreiten kann (dazu müsste schon der Keller unter Wasser stehen). Dennoch ist dieses Problem nicht zu verachten. Vielleicht ergibt es auch Sinn, zwei Luftentfeuchter in deinem Keller zu installieren um auf Nummer sicher zu gehen. Ich persönlich kann dir das nur empfehlen. Wegen dem Denkmalschutz würde ich mal mit der Stadt reden, vielleicht lässt sich da ja noch etwas drehen.
  4. Glenn322

    Glenn322 Homedesigner

    Я когда-то слышал, что в таких ситуациях необходимо перестроить или укрепить фундамент дома
  5. mariola

    mariola Homedesigner

    Wie sieht es denn aus, hast du dein kleines Problem gelöst ?
    Ich habe auch Schimmel in der Wohnung mal gehabt. Das alles aber weil ich nicht richtig gelüftet habe.
    Bei https://www.gute-luftfeuchtigkeit.de/ habe ich ebenso gelesen, dass die Luftfeuchtigkeit wichtig ist und vor allem das dadurch auch Schimmel entstehen kann.
    Ich habe mir das alles mal angeguckt und es waren echt sehr gute Tipps dabei.

    Die kannst du dir auch anschauen, so kann man den lästigen Schimmel vermeiden und man spart so einiges an Zeit und Geld.

    Ansonsten gibt es auch Luftentfeuchter, die helfen dir auch die Feuchtigkeit zu beseitigen.
  6. Leo_25

    Leo_25 Homedesigner

    Wie habt ihr letzten Endes euren Keller trocken gelegt?
  7. pieter

    pieter Homedesigner

    Was soll das heißen?
  8. Fabelwesen

    Fabelwesen Homedesigner

    Wenn der Keller schon feucht ist, dann solltest du erst einmal genau überprüfen, ob hier noch kein Schimmel entstanden ist. Sollte schon Schimmel vorhanden sein, solltest du diesen erst einmal professionell bekämpfen. Dazu kannst du unter anderem einen Luftentfeuchter einsetzen. Ich würde jedoch fachmännisch das Problem beseitigen. Wenn das Problem behoben ist, kannst du zu Klimaplatten greifen, dazu findest du hier ausführliche Informationen.
  9. Balaban

    Balaban Homedesigner

    Solche Probleme mit der Feuchtigkeit im Keller kann einen noch umbringen, persönlich habe ich auch Feuchtigkeit, jetzt mehr Schimmel an manchen stellen im Haus. Ich habe ich online nach verschiedenen Lösungen gesucht wie ich den Schimmel richtig entfernen kann, aber ohne Erfolg. Natürlich bis ich online eine sehr guten Beitrag auf https://www.melaleuca-alternifolia.com/ über Teebaumöl gelesen habe.

    Teebaumöl wird heutzutage für verschiedene Sachen verwenden, wie zum Beispiel: bei Akne, Pickel, zum Baden, Rasieren, fürs Gesicht und es hat auch andere Wirkungen wie bei Aromatherapie, Reinigung, für Haustiere und so auch hilft es gegen Schimmel.

    Es wäre nicht schlecht ein Blick auf ihren tollen Beitrag zu werfen, wie Teebaumöl gegen Schimmel helfen kann, durch ihre Hilfe wirst du es auch herausfinden, wo du es günstig kaufen kannst.

    Mit freundlichen Grüßen
  10. Marie25

    Marie25 Homedesigner

    Wie passt das zum Thema??
  11. Materich

    Materich Homedesigner

    Ich denke 1. dass der Ersteller dieses Threads inzwischen eine Lösung für sein Problem gefunden hat. (Hoffentlich, in diesem Bürokratenstaat weiß man nie).
    Und 2., dass man sich in diesem Fall schon über den Denkmalschutz erheben kann.. Immerhin sind viele Schimmelarten eindeutig gesundheitsgefährdend. Was ich mich gefragt habe ist nur, warum dir das nicht vor dem Kauf aufgefallen ist? Darauf achtet man doch fast als erstes.. Aber gut, ist jetzt eben nicht mehr zu ändern.

    Wir hatten Schimmel im Gartenhaus. Was sich da als hilfreich bewährt hat ist dieses kleine Gadget, eine Dryrod Horizontalsperre die man ins Mauerwerk einführt. So wird die Feuchtigkeit abgeleitet.

Die Seite empfehlen