Covid 19

Dieses Thema im Forum "Gesucht & Gefunden" wurde erstellt von Ziegele, 28 April 2020.

  1. Ziegele

    Ziegele Homedesigner

    Hallo zusammen,
    ich wollte Euch mal fragen wie Ihr Euch vor Covid 19 schützt?
    Woher habt Ihr Eure Gesichtsmasken?
    Wir suchen noch Behelfsmasken für Unternehmen.
    Könnt Ihr mir da eventuell weiterhelfen?

    Danke Euch und viele Grüße!
  2. Tanja89

    Tanja89 Homedesigner

    Hallo,
    also ich habe selbstgemachte Masken und schütze mich desweiteren mit regelmäßigen und intensiven Händewaschen. Abgesehen davon versuche ich mein Immunsystem zu stärken und zu unterstützen. Aus diesem Grund nehme ich auch noch solche Selen + Zink Kapseln: www.baerbel-drexel.de/nahrungsergaenzungsmittel/selen-kaufen Außerdem halte ich möglichst viel Abstand zu anderen Personen.
  3. Leonie

    Leonie Homedesigner

    Hallo,
    ich habe meine Masken selbst genäht, das ist recht einfach, und habe von Unternehmen gehört, die ihren Mitarbeitern die eine Nähmaschine zu Hause haben die Fertigung von Masken für die Kollegen als Arbeitszeit anrechnen.
  4. Birgit32

    Birgit32 Homedesigner

    Meine Oma hat für die ganze Familie unendlich viele Masken genäht. Sie hat sowieso Langeweile und näht gerne, für sie also eine sinnvolle Beschäftigung. Wir haben uns auch alle sehr gefreut. Ansonsten habe ich immer Desinfektionsmittel dabei, das gibt es ja mittlerweile wieder überall.
  5. Louis24

    Louis24 Homedesigner

    Ich habe mir einfach welche bei Amazon bestellt, einfach, schlicht und schwarz. Damit war das Thema für mich schnell erledigt.
  6. fadime34

    fadime34 Homedesigner

    Also ich habe auch selbst genähte und im Betrieb haben wir die normalen Masken gestellt bekommen. Die auch in Arztpraxen getragen werden.
  7. screen12

    screen12 Homedesigner

    Der Masken-Business läuft :D Wer konnte der hat nur Umsatz damit gemacht.
  8. kamilica

    kamilica Homedesigner

    Ich muss ehrlich sein, ich finde das Thema schon ganz wichtig, weil man auf diese Art die meisten Infos sammeln kann, wie man sich am besten von Coronavirus schützen kann. Hab mich in diesem Bereich auch sehr gut schlaugemacht und schaue, dass ich immer geschützt bin. Am Anfang war sowas nicht so leicht, wie es schien, doch zurzeit ist die Situation viel besser und eine gute Maske reicht vollkommen aus. Mein Tipp ist eine Stoff Gesichtsmaske, weil diese am besten ankommt. Die Qualität ist ganz gut und wenn man auf solchen Quellen schon einen Blick wirft, dann kann man sehen, dass es verschiedene Designs gibt, die sehr toll sind.
    Vollkommen empfehlenswert.

    MfG
  9. Hoppala

    Hoppala Homedesigner

    Maskentragen ist wichtig, aber man darf nicht vergessen, trotzdem einen Abstand zu halten, der groß genug ist. Denn die meisten Stoffmasken sind einfach nicht "dicht" genug um einen kompletten Schutz zu bieten. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten.
  10. Fabelwesen

    Fabelwesen Homedesigner

    Auch ich bin natürlich der Meinung, dass das Maskentragen ein sehr wichtiger Punkt ist, der auf jeden Fall eingehalten werden sollte. Gerade Menschen, die eine Immunschwäche haben, weil sie eventuell an Krebs oder anderen Erkrankungen leiden, sollten definitiv eine Maske tragen, damit sie sich schützen. Was ich außerdem den Leuten empfehlen kann, die unter einer Immunerkrankung leiden ist, dass sie neben ihren normalen Medikamenten zusätzlich noch CBD Öl nehmen. Dieses Öl hilft nämlich das Immunsystem zu stärken und auch Schmerzen zu lindern. Und gerade die Stärkung des Immunsystems ist sehr, sehr wichtig. Mehr Informationen dazu findet man auf der folgenden Seite: https://cannabisoel-ratgeber.info/cannabisoel-fuer-krebs/
  11. Nussknackerin

    Nussknackerin Homedesigner

    Neben den genannten Regeln wurde auch noch das regelmässige Lüften empfohlen. EIn paar mal täglich für ca. 5 Minuten. Wird sicher im Winter eine Herausforderung für so manche...
  12. Twinx

    Twinx Homedesigner

    Ja ich schütze mich so, das ich mich wirklich strickt an die Vorschriften halte!
    Heißt, ich trage die Atemschutzmaske, sobald ich außer Haus bin. Halte Abstand, nutze Desinfektionsmittel... und, bisher habe ich mich nicht angesteckt ;) Das ist dann auch das einzige Positive an der ganzen Situation! Und, was die Atemschutzmasken angeht, also diese bestelle ich bei healthsystems24, nachschauen unter diesen Link! Komme auch irgendwie klar mit dieser... hoffe aber, dass das ganze bald ein Ende hat und alles wieder "normal" wird!!! Kann das Wort Corona bald nicht mehr hören!

    Wie auch immer passt auf euch auf!
  13. Halette

    Halette Homedesigner

    Ich selbst leide leider an einer anders starken Erkrankung, nämlich Morbus Werlhof und wollte mich erkundigen, ob ich nun auch zu dieser sogenannten Risikogruppe von COVID gehören? Bei der Erkrankung handelt es sich um einen idiopatischen, nicht durch Umwelteinflüsse verursachen Prozess der Zerstörung von Thrombozyten. Der Zerfall findet in der Milz statt. Bei Thrombozyten handelt es sich um unverzichtbare Bestandteile des Blutes, sogenannte Blutplättchen. Bei der Werlhof-Erkrankung wird durch die körpereigene Zerstörung dieser Thrombozyten ein Mangel ausgelöst, dadurch können die Blutplättchen ihre Funktion nicht vollständig erfüllen und der Patient leidet unter stärkeren Blutungen, einer massiv gestörten Wundheilung und subkutanen Einblutungen. Das habe ich auf bgvv.org gelesen.
  14. Maximilian93

    Maximilian93 Homedesigner

    Maske auf, Abstand halten und Lüften. Mehr kann man nicht machen. Wenn jeder seine Kontakte beschränkt, wäre viel geschehen.
  15. Halette

    Halette Homedesigner

    Ich habe gerade auch wieder für unser Team neue Masken gekauft. Das lief alles reibungslos. Gute und günstige Masken gibt es in dem folgenden Online-Shop: https://shop.maskmedicare.de/

Die Seite empfehlen