24 h Betreuung für Schwiegermutter?

Dieses Thema im Forum "Homedesign Cafe" wurde erstellt von Sassi, 21 November 2017.

  1. Sassi

    Sassi Homedesigner

    Hallo, meine Schwiegermutter hatte vor einigen Wochen einen Schlaganfall und benötigt nun Hilfe im Haushalt und bei Dingen wie dem Ankleiden oder auch beim Waschen. Ich habe gehört, dass man hierfür eine "24 h Pflegekraft" einstellen kann. Kann mir jemand mehr dazu sagen? Welche Aufgaben haben diese Kräfte?
  2. ericho

    ericho Homedesigner

    Große Auflagen für die Beschäftigung einer 24-Stunden-Pflegekraft gibt es nicht. Meine Oma zum Bespiel hat eine Pflegekraft aus Polen bei sich zu Hause. Diese wurde über eine Agentur vermittelt. Die Agentur achtet auch darauf, dass die Pflegekraft korrekt angemeldet st und Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden. Nachzulesen ist das ganze auf: http://vilena.de/24-stunden-pflege.html
  3. Haten1990

    Haten1990 Homedesigner

    Frage vielleicht auch mal in einem lokalen Pflegedienst nach. Die sollten sich doch eigentlich auskennen
  4. Leo_25

    Leo_25 Homedesigner

    Hallo,

    Das tut mir erst mal sehr leid für deine Schwiegermutter und euch. Das ist bestimmt schwer damit umzugehen und auch eine ganz schöne Einschränkung für deine Schwiegermutter. Ich hoffe auf jeden Fall das es ihr bald besser geht. Eine Pflegekraft für sie zu suchen ist bestimmt ein guter Anfang, so wisst ihr sie immer in sicheren Händen.

    Mein Opa ist leider auch stark pflegebedürftig und das Ganze war für uns alleine auch einfach nicht mehr zu stemmen. Wir haben vor einigen Monaten auch eine 24-Stunden Pflegekraft für ihn engagiert, einfach weil wir uns nicht rund um die Uhr um ihn kümmern können. Ich würde das zwar gerne machen, immerhin ist es ja mein Opa, aber ich muss eben auch arbeiten gehen. Wir persönlich haben uns eine legale polnische Pflegekraft engagiert. Die Dame ist wirklich nett und sehr kompetent und das Ganze ist auch noch bezahlbar. Sie erledigt eben alle alltäglichen Aufgaben mit meinem Opa und unterstützt ihn einfach. Ich würde aber vorher eine Pflegestufe beantragen, dann bekommt man noch das noch bezuschusst und man muss die Kosten nicht ganz alleine Tragen.

    Ich wünsche deiner Schwiegermutter und dir und deiner Familie alles Gute. Schaut auch nochmal hier: https://www.focus.de/finanzen/praxistipps/pflegestufe-beantragen-so-gehts_id_8393493.html. Da stehen ein paar nützliche Tipps zum beantragen einer Pflegestufe.

    LG!
  5. Maximilian93

    Maximilian93 Homedesigner

    Das mit deiner Schwiegermutter tut mir leid. Hast du schon eine Pflegekraft gefunden?
  6. kamilica

    kamilica Homedesigner

    Falls du immer noch Hilfe bei der Betreuung deiner Schwiegermutter brauchst, kann ich dir gerne mal empfehlen ihr auch ein Seniorensessel zu besorgen, weil man mit solchen Sessel leichter aufstehen kann. Durch die Hilfe von https://www.seniorensessel.org/ kannst du zum Beispiel ein tolles Angebot an Seniorensessel und Pflegesessel zu Top Preisen finden, dass beste finde ich, dass sie Designs auch Top sind.

    Mehr Infos dazu bekommst du natürlich auf ihrer Homepage und hoffe auch, dass ich dir eine Hilfe bei sowas war.

    MfG
  7. Marie25

    Marie25 Homedesigner

    Ich würde mal schauen, inwieweit die Krankenkasse da helfen kann. Wird sicherlich auch nicht günstig, so eine Pflege oder?
  8. mariola

    mariola Homedesigner

    Lieben Gruß an dich,

    habt ihr die Situation denn klären können ? Es ist nie so einfach sich da zurecht zu finden wenn man die passende Pflege sucht denn es gibt verdammt viele Pflegeagenturen die man sich anschauen kann.

    Ich habe mich auch schlau gemacht und habe echt viele Anhaltspunkte online gefunden.

    Habe dann auch die Stiftung Warentest – Pflege Zu Hause gefunden. Da habe ich mich informiert zur häuslichen Pflege und den passenden Vermittlungen in dem Bereich.
    Ansonsten aber ist es so, dass man sich allgemein im Web gut umschauen kann.

    Bin mir sicher, dass man da auch das passende finden kann.
  9. Birgit32

    Birgit32 Homedesigner

    Hallo,
    eine 24-Stunden-Betreuung ist finde ich eine gute Alternative zu einem Pflegeheim, da die betroffenen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können und weiterhin zuhause sind. Außerdem bleiben sie dann meist kommunikativer, da sie immer einen Ansprechpartner haben. Im Heim kann das anders aussehen.

    Eigentlich übernehmen diese Betreuer/innen ziemlich viele Aufgaben. Natürlich auch viel was im Haushalt anfällt. Wäsche waschen, Saugen und weiteres. Natürlich auch alles im Pflegebereich: Anziehen, waschen, kochen.
    Der Vorteil ist, das meist dann noch Zeit für andere Dinge bleibt wie zum Beispiel: Ein Spaziergang, ein Brettspiel oder so.

    Ich denke das könnte das richtige für deine Schwiegermutter sein. Wir haben uns für meinen Opa an diese Agentur gewendet: rundumbetreut24.de
    Wir waren komplett zufrieden und hatten wirklich tolle Betreuerinnen, die sich sehr gut um meinen Opa gekümmert haben.

Die Seite empfehlen